Bild

(Foto: pixabay.com)

Den DNS-Server wechseln

Es geschieht unbemerkt sobald wir Computer, Handy & Co. benutzen: fast jeder Aktivität im Netz geht zuerst eine Anfrage nach der IP-Adresse an die DNS-Server voraus (den "Telefonbüchern des Internet"). In der Voreinstellung beantworten dies die DNS-Server des Internetproviders. Jedes Gerät lässt sich aber so einstellen, das ein oder mehrere andere DNS-Server genutzt werden.

Von Markus Fleschutz · 📅 6. April 2020

Warum überhaupt wechseln?

Es gibt viele gute Gründe den DNS-Server zu wechseln:

  1. Er läuft nicht zuverlässig oder antwortet zu langsam.
  2. Er ist zensiert, "verbotene" Domains werden nicht aufgelöst.
  3. Er ist nicht vertrauenswürdig. Die angefragten Domains werden gespeichert, daraus Nutzerverhalten extrahiert und weiterverkauft.
  4. Er unterstützt keine Features wie Malware-Blocklist, Adult Content Blocklist, verschlüsselte Übertragung oder Schutz vor DNS-Angriffen

Ausgewählte öffentliche DNS-Server

Links